Profil:
Fragmente des Berufes:
Nach dem Abschluss des Studiums der Elektrotechnik in Giessen, Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit: Automatisierungstechnik im Maschinenbau und Anlagenbau.
Ein Beruf mit Abwechselung, Stress, Liebe und … gefunden
Nach vielen Jahren weiterhin Freude bereitet. Ich mag die trockene Technik, obwohl sie manchmal sehr an den Nerven zehrt.
Fragmente:
Die Woche über zwischen Hessen und Bayern und mein Auto kann ein Lied davon singen, was die 100.000te km betrifft.

´Meine Stadt´im Internet
meinestadt

meineStadt im Internet.
BERUFLICHER ALLTAG: „5 Tage Woche; so ist das leider“. Schön für mich; in der Freizeit meinen Interessen und Hobbies nachzugehen. HOBBIES: Etwas unternehmen, ausgehen, Kino, Schwimmen, Fotografieren, Skifahren. TANZEN. „Das Leben lädt zum Tanzen ein. Mein Herz möchte tanzen. Möchtest DU tanzen – Augen zu? Ich möchte tanzen mit DIR! “ Mein Bild – als Besucher beim Tanzturnier in Frankfurt „Hessen tanzt 2006“. MEINE DATEN in Stichpunkten: 1,81 m, blaue Augen, schlank, NR. SUCHE einen Menschen (w). MEINE LEBENSWEISHEIT: „Niemand ist eine Insel …“ Quelle: Hemmingway! „Chancen sind wie Sonnenaufgänge. Wer zu lange wartet, verpasst sie.“ Quelle: Joan Lunden in TV Guide. P.S. Wenn ich – am PC sitzend – aus dem Fenster schaue, sehe ich den Gießener Hausberg „Schiffenberg“.

Flirt:
Ein Flirt ohne tiefere Absicht ist ungefähr so sinnvoll wie ein Fahrplan ohne Eisenbahn. Marcello Mastroianni italienischer Filmschauspieler (1924 – 1996)
http://community.freenet.de/freunde-finden/Giessen_621705.html

Tanzen ist mein Hobby.
ich erinnere mich an meine 1. Tanzschritte, Tanzschule Amend in Nidda. Der Tanzkurs fand im Bürgerhaus in Rainerod / Schotten im 8. Schuljahr statt.
Im Studium: 3 Mädchen, 3 Jungs. Frage: Wollen wir tanzen gehen? Wo wollen wir tanzen gehen?
Die Mädchen sagten: Uni-Giessen, Sportzentrum am Kugelberg.
es ging in die Gymnastikhalle am Sportzentrum Kugelberg.
Schöne Erinnerungen: Sehr persönlich – nicht für ein Blog geeignet.
Ich denke zurück an den Tanztreff „Harlekin“ in Giessen.
An die Ski- und Tanzabende in Obertauern. Endlich Skifahren – dank Tanzprofessor Kurt D. – gelernt.

12-10-2010 Schade, wäre gerne mit St. heute tanzen in der Gymnastikhalle am Kugelberg. Leider ist Sie krank und so schreibe ich – die Tränen laufen – dieses Blog.

Comments are closed.

Post Navigation