Lebensweisheiten ..
Vier Dinge sind es, die nicht zurückkommen
das gesprochene Wort,
der abgeschossene Pfeil,
das vergangene Leben und
die versäumte Gelegenheit
*unbekannter Verfasser*

Wenn DU etwas liebst, laß es frei.
Wenn es zurückkommt, hast Du es nicht verloren.
Wenn es verschwindet und nicht zurückkehrt, hast DU es nie besessen.
Verfasser unbekannt

Es gibt noch viel zu sagen …
Vielleicht fällt mir noch etwas ein und ich erhalte einige Ideen von meinen Lieben

meine kleine Welt, Gedanken und Erinnerungen
Kindheit:
Als ich mit einem Jahr stolz mit Ihr in der Badewanne saß.
Das persönliche Foto ist dank Papa toll geworden.
Und ich mit meinen blonden Locken!

Das Fußballspiel mit Klaus D.; aber er war besser als ich!

Schulzeit und Schulausflug:
Der Schülerausflug mit meinem Freund Martin E. auf den Bilstein im Vogelsberg.

Ich denke gerne zurück, als ich mit meinem „ewigen Schwarm“ Jutta D. in der 7. Klasse den Heimweg antrat.
Leider kam es nie zu einer Tanzstunde mit DIR!!

Gut, daß ich mit den Lehrern in den vielen Jahren zufrieden sein konnte.

Das 1. Bier, 1 Liter tranken „männlein“ und „weiblein“ beim Klassenausflug in München, wo sonst?!

Ich möchte hierbei voller Zurückhaltung mit vollem Stolz erwähnen, daß ich schon mit 13 Jahren im Skifliegen (ca. 2,5 m) bei den Stadtmeisterschaften Bronze gewonnen habe.

Bundeswehr:
Die Bundeswehrzeit war hart und eine “großartige” Ausbildung.
Wir und mein Freund Manfred H. sind am Leben geblieben; weil wir nichts getroffen haben – weder uns noch die Waldhasen, die sich auf dem Bundeswehrgelände aufgehalten haben.

12-10-2010 Schade, wäre gerne mit St. heute tanzen in der Gymnastikhalle am Kugelberg. Leider ist Sie krank und so schreibe ich – die Tränen laufen – dieses Blog.

TANZEN. „Das Leben lädt zum Tanzen ein. Mein Herz möchte tanzen. Möchtest DU tanzen – Augen zu? Ich möchte tanzen mit DIR! “ Mein Bild – als Besucher beim Tanzturnier in Frankfurt „Hessen tanzt 2006“. MEINE DATEN in Stichpunkten: 1,81 m, blaue Augen, schlank, NR. SUCHE einen Menschen (w). MEINE LEBENSWEISHEIT: „Niemand ist eine Insel …“ Quelle: Hemmingway! „Chancen sind wie Sonnenaufgänge. Wer zu lange wartet, verpasst sie.“ Quelle: Joan Lunden in TV Guide. P.S. Wenn ich – am PC sitzend – aus dem Fenster schaue, sehe ich den Gießener Hausberg „Schiffenberg“.

Flirt:
Ein Flirt ohne tiefere Absicht ist ungefähr so sinnvoll wie ein Fahrplan ohne Eisenbahn. Marcello Mastroianni italienischer Filmschauspieler (1924 – 1996)
http://community.freenet.de/freunde-finden/Giessen_621705.html

Profil:
Fragmente des Berufes:
Nach dem Abschluss des Studiums der Elektrotechnik in Giessen, Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit: Automatisierungstechnik im Maschinenbau und Anlagenbau.
Ein Beruf mit Abwechselung, Stress, Liebe und … gefunden
Nach vielen Jahren weiterhin Freude bereitet. Ich mag die trockene Technik, obwohl sie manchmal sehr an den Nerven zehrt.
Fragmente:
Die Woche über zwischen Hessen und Bayern und mein Auto kann ein Lied davon singen, was die 100.000te km betrifft.

meinestadt

meineStadt im Internet.
BERUFLICHER ALLTAG: „5 Tage Woche; so ist das leider“. Schön für mich; in der Freizeit meinen Interessen und Hobbies nachzugehen. HOBBIES: Etwas unternehmen, ausgehen, Kino, Schwimmen, Fotografieren, Skifahren.

Studium und Freizeit
Das Studium war Dank Dozenten, Freunde und Freundinnen eine schöne Zeit.
Freizeit:
lets-dance
Tanzen ist mein Hobby.
ich erinnere mich an meine 1. Tanzschritte, Tanzschule Amend in Nidda. Der Tanzkurs fand im Bürgerhaus in Rainerod / Schotten im 8. Schuljahr statt.
Im Studium: 3 Mädchen, 3 Jungs. Frage: Wollen wir tanzen gehen? Wo wollen wir tanzen gehen?
Die Mädchen sagten: Uni-Giessen, Sportzentrum am Kugelberg.
es ging in die Gymnastikhalle am Sportzentrum Kugelberg.
Die Tanzpartnerin Gaby L. aus Limburg tut mir heute noch leid, weil ich Dir so oft auf die Füße getreten habe. Heute würde es mir nicht mehr
passieren. So ist das Leben.
Schöne Erinnerungen: Sehr persönlich – nicht für ein Blog geeignet.
Ich denke zurück an den Tanztreff „Harlekin“ in Giessen.

Nicht zu vergessen meine Skierfahrungen in R. und O.Ich bin noch
heute Stolz auf das was ich jetzt kann. Schön die Ski- und Tanzabende in Obertauern, Ratschings. Endlich Skifahren – dank Tanzprofessor Kurt D. – gelernt.
So ist das Leben!